Controlling heute Rosita Blaha

Manfred Grotheer live vom 40. Congress der Controller

18. April 2015

grotheer bloggtWir freuen uns, dass auch in diesem Jahr ein anerkannter Controlling-Spezialist live vom 40. Congress der Controller (20./21. April, München) bloggt: Manfred Grotheer wird ab Montag, 9.00 Uhr, aus dem The Westin Grand München über die Geschehnisse auf dieser größten Controlling-Fachtagung Europas berichten.

Unterstützen wird uns ebenfalls wieder unser bewährter Fotograf, Stefan Rumersdorfer.

Tweets vom Congress: #icv40congress

40. Congress der Controller 2015

Mitgliederversammlung am Sonntag beginnt 17.30 Uhr

16. April 2015

Liebe ICV-Mitglieder,

die Mitgliederversammlung 2015 beginnt am kommenden Sonntag (19. April) pünktlich um 17.30 Uhr (und nicht erst 18 Uhr)! Nach den Berichten und Aussprachen stehen Vorstandswahlen und Nachwahlen zum Kuratorium sowie die Wahl des Rechnungsprüfers auf der Tagesordnung.

40. Congress der Controller 2015, Internationaler Controller Verein

Neuestes “Ideenwerkstatt | Quarterly” fokussiert Industrie 4.0

13. April 2015

quarterlyDie ICV-Ideenwerkstatt hat die Ausgabe 16 ihres Newsletters “Ideenwerkstatt | Quarterly” auf der ICV-Website veröffentlicht.

In den vorangegangenen beiden Newslettern waren schon Einblicke in den aktuellen Themenschwerpunkt Industrie 4.0 gegeben worden. Die Arbeit am entsprechenden Dream-Car-Bericht “Industrie 4.0 | Controlling im Zeitalter der intelligenten Vernetzung” steht nun kurz vor dem Ende. Mit dem aktuellen Newsletter will die ICV-Ideenwerkstatt auf den Bericht noch einmal etwas neugierig machen. Vorgestellt wird zudem ein neugegründeter Arbeitskreis “Industrie 4.0 – Betriebswirtschaftliche Fragestellungen im Fokus”, welcher durch den ICV unterstützt wird. Im Quarterly wird zudem anhand der Funktionen smarter Produkte aufgezeigt, wie sich die intelligente Vernetzung auf das Leistungsangebot auswirken kann. Abschließend werden erste Ergebnisse der aktuellen ICV-Umfrage zum Thema “Industrie 4.0 und Controlling” vorgestellt.

“Controlling und Industrie 4.0″ ist eines der drei Themenzentren auf dem bevorstehenden 40. Congress der Controller (20./21. April in München) überschrieben. Moderiert von Prof. Dr. Martin Tschandl, FH Joanneum Industrial Management, Kapffenberg, Leiter des regionalen ICV-Arbeitskreises Österreich II (Steiermark, Südl. Burgenland und Kärnten), referieren in dem Themenzentrum: Erik Roßmeißl, kfm. Leiter, Wittenstein AG: “Herausforderungen für das Controlling durch Industrie 4.0″, Prof. Dr. Thomas Bauuernhansl, Institutsleiter, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung, Uni Stuttgart: “Industrie 4.0 – Herausforderungen für die Beurteilung von Erfolg”, Johann Hofmann, Leiter ValueFacturing, Maschinenfabrik Reinhausen GmbH.

40. Congress der Controller 2015, Internationaler Controller Verein

40. Congress der Controller: Live-Posts & Congress App

8. April 2015

smatrtphon congress app smallAm 20./21. April trifft sich in München die deutschsprachige Controlling-Community zu ihrer Flagship-Veranstaltung. Der 40. Congress der Controller, veranstaltet vom Internationalen Controller Verein (ICV) im 40. Jahr seines Bestehens, trägt den Titel: „Industrie 4.0 / Controlling 4.0 – Vision. Revolution. Herausforderung.“.

Der ICV wird über seine Online-Kanäle aus München top-aktuell berichten: via ICV-ControllingBlog – hier wird unser Experte Manfred Grotheer Live-Posts veröffentlichen, auf unserer ICV-Facebook-Seite und natürlich via Twitter unter @ControllingNews (Hashtag: #icv40congress). Zusammengefasst werden Programm, Referenten- und Ausstellerübersicht, Tweets und Blog-Beiträge wieder in der App “ICV Congress”, die sowohl im App Store (iOS) wie auch im Google Play Store (Android) zum kostenlosen Download bereitsteht.

Zum 40. Congress der Controller

Welche Konsequenzen ergeben sich aus Entwicklungen wie Big Data, Industrie 4.0 oder Nachhaltigkeitsthemen für das Controlling und die Controller? Diese Fragen behandelt der 40. Congress der Controller am 20./21. April in München. Die Keynote des führenden Treffens der deutschsprachigen Controlling-Gemeinschaft hält der Gründer und Ehrenvorsitzende des ICV, Dr. Dr. h.c. Albrecht Deyhle. Am Eröffnungstag wird der renommierte ControllerPreis verliehen. Am Montagnachmittag wird der Congress in drei Themenzentren fortgesetzt: “Controlling und Industrie 4.0″ ist das von Prof. Dr. Martin Tschandl, FH Joanneum Industrial Management, Kapfenberg, moderierte Themenzentrum A überschrieben. Das Themenzentrum B, “Investitions-Controlling – ein Schwerpunkt des Green Controlling”, moderiert Karl-Heinz Steinke, Mitglied des ICV-Vorstands aus Idstein, Jens Ropers, CA Akademie AG, Wörthsee, führt durch Themenzentrum C, “Von Big Data zu Executive Decisions”.

Namhafte Referenten sprechen im Plenum des 40. Congress der Controller. Dazu zählen Dr. Dr. h.c. Albrecht Deyhle, Siegfried Gänßlen (ICV-Vorsitzender), Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber (Vors. des ICV-Kuratoriums), Jurate Keblyte (CFO KUKA Roboter GmbH), Dr. Andreas Matje (CFO OMV Petrom), Sylvia K. Wellensiek (Geschäftsführerin Human Balance Training Akademie), Eberhard Weiblen (Vors. Geschäftsleitung Porsche Consulting GmbH), Dr. Lars Grünert (CFO TRUMPF GmbH + Co. KG), Dr. Rita Niedermayr-Kruse (Geschäftsführerin Controller Institut), Prof. Dr.-Ing. Horst Zuse (TU Berlin) sowie Prof. Dr. Heimo Losbichler (FH Oberösterreich Steyr). Den erwarteten knapp 600 Teilnehmern wird der am 20. April frisch gekürte ControllerPreis-Träger seine mustergültige Controlling-Lösung vorstellen.

Social-Media-Tisch zum “Controller’s Biergarten”

Erstmals lädt das Team PR / New Media des ICV beim traditionellen “Controller’s Biergarten” (Montagabend, 19 Uhr) zu einem runden Social-Media-Tisch ein. Hier können sich Blog-Leser, Facebook-Freunde, Twitter-Follower persönlich bekannt machen und es können neue Ideen gesponnen werden.

Anmeldungen zum 40. Congress der Controller sind online möglich auf der ICV-Website.

40. Congress der Controller 2015

Fachkreis Kommunikations-Controlling zu Gast bei MAN Turbo & Diesel SE in Augsburg

23. März 2015

FAK_KC_Gruppe

Am 19./20. März hat der ICV-Fachkreis “Kommunikations-Controlling zum 25. Mal getagt. Einen würdigen Rahmen für das Jubiläumstreffen hatte Dr. Jan Dietrich Müller, Head of Group Communications and Marketing, MAN Diesel & Turbo SE, geschaffen. Er hieß 25 Gäste des Fachkreistreffens in der Otto-Meyer-Villa in Augsburg willkommen und lud am Donnerstagabend zum Dinner im Riegele Wirtshaus ein.

Den für den Auftakt der Fachkreistreffen traditionellen Praxisvortrag hielt Dr. Müller mit höchst interessanten Einblicken zum Status des Kommunikationsmanagements bei MAN Diesel & Turbo SE. Wie bei jedem FAK-Treffen folgten auch diesem Praxisvortrag zunächst Fragen-Runden zum besseren Verständnis und anschließend Gruppendiskussionen zur Erarbeitung von “Lessons learned” und Feedback an den Referenten.

FAK KC Diskussion

Am Augsburger FAK-Treffen nahm erstmals mit Prof. Dr. Ansgar Zerfaß, Universitätsprofessor für Strategische Kommunikation in Leipzig, einer der führenden mit Kommunikations-Controlling befassten Wissenschaftler Deutschlands teil. Ebenfalls erstmals beim FAK-Treffen dabei war Manfred Piwinger, namhafter Protagonist und Fachautor der PR-Wissenschaft in Deutschland, bekannt für sein stetiges Bestreben, Kommunikationsmanagement in den Bezügen verschiedener Disziplinen – darunter das Controlling – zu spiegeln.

Dem Praxisvortrag von Dr. Müller folgten weitere Referate. Rainer Pollmann, PRT Augsburg, sprach über “Die Erfolgsdimensionen einer Organisation und Einordnung der Unternehmenskommunikation darin”. Dr. Walter Schmidt, ICV-Vorstandsmitglied aus Berlin, ließ “Die wichtigsten gemeinsam erarbeiteten Standpunkte des Fachkreises in den 10 Jahren seines Bestehens” Revue passieren. In Gruppenarbeiten wurden anschließend Fragen zu den von Dr. Schmidt zusammengefassten Themen als Grundlage für die weitere Arbeit im ICV-Fachkreis beraten.

FAK KC Diskussion Gruppe

FAK KC Location

Ein herzliches Dankeschön den Gastgebern Dr. Jan Müller und MAN Turbo & Diesel!

Internationaler Controller Verein, Methoden & Erfahrungen

ICV-Ideenwerkstatt: Umfrage zu Industrie 4.0 & Controlling braucht Teilnehmer

16. März 2015

„Industrie 4.0“ als der Megatrend in der Produktion steht für die intelligente Vernetzung von Produkten und Prozessen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Wertschöpfungsprozesse werden so in Echtzeit plan- und steuerbar. Der Internationale Controller Verein (ICV) befasst sich intensiv – u.a. als Jahresthema 2015 – mit dem Thema „Industrie 4.0 & Controlling“. Aktuell sichtbarer Ausdruck ist das Motto des 40. Congress der Controller am 20./21. April: „Industrie 4.0 / Controlling 4.0“. Die im ICV führend mit dem Thema befasste Ideenwerkstatt will nun mit einer Umfrage Fakten sammeln, wie sich diese Entwicklung auf das Controlling und die Controller auswirkt. U.a. wird gefragt, inwiefern sich Controller bereits mit dem Thema Industrie 4.0 auseinandersetzen und welche Veränderungen sie für die Controlling-Prozesse erwarten. Die Ergebnisse werden in einem “Dream-Car-Bericht” der ICV-Ideenwerkstatt veröffentlicht. Es wird sehr herzlich um zahlreiche Teilnahme gebeten. Das Ausfüllen des Fragebogens beansprucht ca. 10 Minuten.

Hier geht es zur Online-Umfrage.

Internationaler Controller Verein, Methoden & Erfahrungen

Datenvisualiserung zeigt Gemeinsamkeiten von Controlling und Journalismus

5. März 2015

Gemeinsamkeiten von Controlling und Journalismus hat gestern Abend im BR das Treffen der Münchner Datenjournalisten wieder einmal deutlich gemacht. Kein Wunder, ging es doch um das Thema “Datenvisualisierung”.

Anlässlich des 1-jährigen Bestehens der regelmäßig stattfindenden Treffen “zu Daten und Storytelling” hatten sich die Veranstalter, Münchner Nachwuchsjournalisten, zunächst wissenschaftliche Kompetenz eingeladen. Prof. Michael Stoll von der Hochschule Augsburg, Fakultät für Gestaltung, nahm die Zuhörer mit Beispielen seiner privaten Sammlung alter Visualisierungen auf einen höchst interessanten Spaziergang durch die Visualisierungsgeschichte mit. Dieser begann bei Höhlenmalereien, streifte das Mittelalter, zeigte immer wieder informative Karten aus der kriegerischen Geschichte und gab faszinierende Einblicke in die Pressegeschichte. In seinem Vortrag durften aber auch einige Basics nicht fehlen. So definiert Prof. Stoll die Infografik als “Geplante und beabsichtigte Visualisierung von schlecht zugänglicher, unübersichtlicher, komplexer, abstrakter oder imaginärer Information mit dem Ziel, zu klären, zu erklären oder Wissen zu vermitteln”. – Steckt hier nicht eine Menge Controlling drin?

Dominikus Baur, ein junger, promovierter Datendesigner aus München, stellte im zweiten spannenden Vortrag Konzepte vor, die “es ins digitale Zeitalter geschafft haben”. Sein Feuerwerk eindrucksvoller, durch das Web entstandener und zum Teil bereits wieder vergangener Visualisierungsideen rankte sich um die Frage, was eigentlich die Konjunktur der Datenvisualisierung in den Medien befeuert. @dominikus machte die Ursachen an sechs Faktoren fest, die er mit “Technologie”, “Data Literacy”, “Konkurrenz”, “Hype”, “Bildung” sowie “Pioniere” überschrieb. 

Baur wie Stoll ließen immer wieder auch nachdenkliche Töne anklingen. Sie machten z.B. auf die Verantwortung von Datenvisualisierern aufmerksam, denen die Menschen mit einem großen Vertrauensvorschuss begegnen. Zahlen besäßen von vornherein einen hohen Glaubwürdigkeitsbonus, auf der anderen Seite wurden Beispiele manipulativer Visualisierungen gezeigt. Heiterkeit lösten im Publikum Beispiele aus, in denen mit Visualisierungen völlig abstruse Zusammenhänge aber dennoch eindrucksvoll konstruiert wurden. Als Gegenstück zu derartigen Sammlungen missratener Visualisierungen präsentierte Baur schließlich ein Forum, in dem Entwürfe einem kundigen Publikum zur Diskussion und Verbesserung vorgestellt werden.

Szene ,

“Viel mehr als der Nachweis, aus Budgets etwas Relevantes zu machen”

4. März 2015

stobbe_congress34_1Der Leiter des Fachkreises Kommunikations-Controlling im Internationalen Controller Verein (ICV), Dr. Reimer Stobbe, hat für das Online-Portal communicationcontrolling.de ein Interview gegeben. Darin beschreibt er aktuelle Trends wie Social Media in der Unternehmenskommunikation, skizziert den Stand des Kommunikations-Controllings und gibt einen Ausblick, welche Aufgaben jetzt zu lösen sind.

Einige Punkte seien an dieser Stelle aus dem sehr lesenswerten Beitrag herausgehoben. Stobbe erklärt z.B., dass mit der Entwicklung des Kommunikations-Controllings „die Facetten der Rolle der Kommunikation im Unternehmen“ geklärt werden. Zum einen gehe es um die effektive wie effiziente Steuerung der Kommunikation; letztlich also um „die Anbindung der Maßnahmen an die Ziele des Unternehmens, die Planung und laufende Optimierung des Betriebs und noch immer um den Nachweis, aus dem Budget etwas Relevantes für das Unternehmen gemacht zu haben“. Es gehe aber längst um mehr, erklärt der ICV-Fachkreisleiter: „Das Unternehmen ist im Ganzen auf die Fähigkeit angewiesen, die Beziehungen zu allen relevanten Stakeholdergruppen so zu managen, dass die Kooperation dieser Gruppen mit dem Unternehmen gewährleistet bleibt.“ Unternehmens-Kommunikatoren in einer verantwortlichen – strategischen – Rolle für die Beziehungen zu allen relevanten Stakeholdergruppen!

Praxisnähe und -tauglichkeit sind Stobbe genauso wichtig, wie der Anschluss des Kommunikations-Controllings an Finanzen und Controlling. Der unkomplizierte Zugang zur Praxis, wo man sich einfache und unaufwändige Verfahren wünscht, darf nicht aus den Augen verloren werden, ist sich Stobbe bewusst. Zugleich müssten erarbeitete Methoden „als Standards durchgehalten“ werden, mahnt er. Beim Anschluss „an die Welt der CFOs, der Wirtschaftsprüfer und Controller“ führt Stobbe das „Wirkungsstufenmodell“ und Methoden wie das „Strategische Haus“ ins Feld. „Derzeit arbeiten wir gemeinsam mit allen anderen Facharbeitskreisen im ICV daran, den Anschluss unserer Methoden und Begriffe an den neuen Standard des ‘Integrierten Reportings’ zu definieren und zu veröffentlichen.

Spannende Themen stehen also auf der Fachkreis-Agenda. Bei seinem nächsten Treffen am 19./20. März in Ausgburg stößt der ICV-Fachkreis Kommunikations-Controlling – das lassen die mehr als 25 Anmeldungen erwarten – übrigens an seine Kapazitätsgrenzen.

Hier geht es zu dem Interview.

Internationaler Controller Verein, Medienschau, Methoden & Erfahrungen ,

Neue Publikationsreihe des ICV

13. Februar 2015

Manchem wird es schon aufgefallen sein: Der ICV hat eine eigene Schriftenreihe gestartet. Sie löst auf Vorschlag der Fachkreise die Statements ab, die in den letzten Jahren den Charakter kleiner Bücher angenommen hatten. Die Erarbeitung der Statements haben renommierte Autoren aus den Fachkreisen übernommen. Sie leisten diese Arbeit – wie wir alle – ehrenamtlich und liefern Inhalte von sehr hoher Qualität. Vor zwei Jahren wurde die Bitte an den ICV-Vorstand herangetragen, die Statements in einer zitierfähigen Form zu veröffentlichen. So entstand die Idee einer ICV-eigenen Schriftenreihe, in der alle vom ICV herausgegebenen Publikationen im gleichen Layout als Leitfaden erscheinen.

Die ersten drei Publikationen sind erschienen: Working Capital Management, Green Controlling sowie Controlling und Qualität. Sie haben gezeigt, wie der Prozess erfolgreich realisiert werden kann. Nun haben wir im Vorstand die Regeln definiert und mit dem Haufe-Verlag abgestimmt:

  • Die ICV-Schriftenreihe wird im Haufe-Verlag produziert.
  • Der Vertrieb erfolgt über den Haufe-Verlag und über den ICV. Der offizielle Verkaufspreis beträgt im Buchhandel je nach Umfang 24,80 € bzw. 29,80 € je Exemplar.
  • Die Geschäftsstelle versendet je 1 Freiexemplar an die Leiter der AK/FK sowie an die Firmenmitgliedschaften.
    Alle Mitglieder haben die Möglichkeit, die Leitfäden zu einem Vorzugpreis von jeweils 15,- € auf Vorbestellung von der Geschäftsstelle zu beziehen.
  • Etwa 6 Wochen vor dem Erscheinen wird in den eNews und auf der ICV-Website auf die Neuerscheinungen hingewiesen.
  • Auf Regionalveranstaltungen werden Neuerscheinungen für die Teilnehmer zur Verfügung gestellt.
  • 12 Monate nach Erscheinen der Druckausgabe erfolgt die Veröffentlichung der Leitfäden im PDF-Format auf der ICV-Website im passwortgeschützten Bereich für Mitglieder.
  • Bei Bedarf werden die Publikationen ins Englische übersetzt.

Es werden weitere Veröffentlichungen vorbereitet. Im April 2015 erscheint als gemeinsames Produkt von 6 Fachkreisen der Leitfaden „Moderne Wertorientierung“. Außerdem wird seit Mitte 2014 zum selben Thema eine Artikelreihe im Controller Magazin veröffentlicht. Im Herbst 2015 ist dann ein Leitfaden zum Thema „Starter Kit Kommunikations-Controlling“ geplant.

Mit der ICV-Schriftenreihe bieten wir unseren Mitgliedern und der Öffentlichkeit hochwertige Inhalte zur Controlling-Praxis, die auf aktuelle Trends eingehen, Best Practice-Beispiele zusammenstellen und die Reputation des ICV und seiner Mitglieder spürbar erhöhen. Wir hoffen damit im 40. Jahr des ICV eine neue Tradition zu begründen.

Ansprechpartner für die Publikationsreihe des ICV sind Prof. Dr. Ronald Gleich (ronald.gleich@ebs.edu), Mike Schulze (mike.schulze@ebs.edu) und Walter Schmidt (walter@ask-schmidt.de).

Information: Dr. Walter Schmidt, Mitglied des ICV-Vorstandes

Internationaler Controller Verein, Medienschau ,

ICV powered 2nd Sino-German Controlling Forum

30. Januar 2015

Auf den ICV-Seiten der kommenden Ausgabe des “Controller Magazins” wird über das 2nd Sino-German Controlling Forum berichtet. Das fand bereits am 25. November unter dem Motto „Controlling for Growth“ in Shanghai statt. Mehr als 120 CEOs, CFOs, Manager und Fachleute aus dem Bereich Finanzen & Controlling deutscher Unternehmen in China nahmen am Forum teil. Sie tauschten sich vor allem über Erfahrungen im Controlling in China aus.

2ndSinoGerman

Gestartet im Jahr 2013 verfolgt das Forum die Zielsetzung, die führende Jahresveranstaltung für Fachleute im Bereich Finanzen & Controlling sowie für Controlling-affine Non-Finance Manager in der chinesisch-deutschen Unternehmenswelt in China zu werden. AHK Shanghai, Shanghai De Chen Consulting und CA Controller Akademie organisierten gemeinsam das Forum, das von European Business Association Suzhou (DUSA) und Internationalem Controller Verein (ICV) unterstützt wurde.

Mehr Informationen auf der Event-Seite von www.ChinaControlling.com.

Internationaler Controller Verein, Szene ,

Oi Torpedo